Kooperation mit Wien Energie: Abwärme der Kälteanlagen versorgt bis zu 2.000 Wiener Haushalte

16. Juli 2020
Foto: Wärmepumpe Austria Center Vienna
©acv.at

Durch eine Kooperation mit Wien Energie wird ab sofort bisher ungenutzte Abwärme aus einer Kälteanlage ins Fernwärmenetz eingespeist. Mit der Energie können zukünftig bis zu 2.000 Haushalte mit Wärme versorgt werden.

Neben dem Betrieb des Austria Center Vienna ist die IAKW-AG auch für die Verwaltung, Instandhaltung sowie für die Energie- und Medienversorgung der 325.000 m²-Fläche in den insgesamt 8 Gebäuden des Vienna International Centre verantwortlich. Innerhalb der letzten Jahre konnten durch Modernisierungen bereits deutliche Energieeinsparungen umgesetzt werden.

Neuer Meilenstein

Nun kommt laut dem Vorstand für Gebäude- und Liegenschaftsverwaltung Michael Rotter ein weiterer wichtiger Meilenstein hinzu: „Durch eine Kooperation mit Wien Energie kann ab sofort die bisher ungenutzte Abwärme aus einer Kälteanlage ins Fernwärmenetz eingespeist werden. So geht ein Teil der Energie nicht verloren, sondern kann bis zu 2.000 Haushalte mit Wärme versorgen. Wir freuen uns sehr, dass wir als Österreichs erstes Green Conference Center damit einen wichtigen Beitrag im Bereich Energieeffizienz leisten können.“

Win-Win für IAKW-AG und Wien Energie

Das Thema Kühlungsbedarf wird innerhalb der zukünftigen Energiebilanz eine immer stärkere Rolle einnehmen – besonders im städtischen Raum. Die Kooperation ist eine echte Win-Win-Situation, wie Abteilungsleiter Manfred David erklärt: „Die Hochleistungswärmepumpen von Wien Energie übernehmen die Abwärme aus einem Hocheffizienzkaltwassersatz und erhöhen sie mittels Wärmepumpen auf bis zu 90 °C Heißwasser für die Einspeisung in das Fernwärmenetz. Für uns ergibt sich durch den zukünftigen ganzjährigen Betrieb der Wärmepumpenanlage eine beträchtliche Reduzierung des Einsatzes von wassergekühlten Kaltwassersätzen. Damit verbunden kann auch die Nutzungsdauer der Kühlturmkreisläufe für diese Kaltwassersätze, sowie der erforderliche Einsatz von Zusatzchemikalien (mind. -30%), der Strombedarf für die Kühlturmventilatoren und der Kühlwasserpumpe wesentlich verringert werden. Das ist sicher eine der innovativsten Modernisierungen, welche ich in meinen 40 Dienstjahren bei der IAKW-AG umsetzen durfte.“

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit

Generell
+43 1 260 69 0

Mo—Fr 8—16:30 Uhr (MEZ)

[email protected]
Sales
+43 1 260 69 355

Mo—Do 9—16, Fr 9—12 Uhr (MEZ)

[email protected]