Wie in der Datenschutzerklärung angeführt, verwendet diese Website Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.
Mehr Informationen

19.06.2017 Austria Center Vienna fixiert weitere 5 Großkongresse bis 2021 

Team holt Kongresse mit weiteren 16.000 TeilnehmerInnen nach Wien. Ambassadoren-Strategie, Flexibilität und Trendgespür zeigen Wirkung. 

  • 2018: Radiodays, Adipositaskonferenz und im Sommer (!) Kongress der Talsperren 
  • 2020 kommen Dermatologen bereits zum 3. Mal, 2021 tagen 2.500 Psychiater 
  • Vom Austria Center Vienna initiiertes Ambassadoren-Programm macht österreichische wissenschaftliche Community zu Destinationsfürsprechern
  • Flexibilität des Kongresszentrums und qualitativ hochwertige Abwicklung der Kongresse sind entscheidend

„Die Akquisebilanz der letzten Wochen kann sich sehen lassen“, freut sich Direktorin Dr. Susanne Baumann-Söllner. „Der Buchungskalender für 2018 füllt sich kontinuierlich. Momentan sind allein nächstes Jahr 19 internationale und zahlreiche nationale Veranstaltungen im Austria Center Vienna fixiert. Unser Verkaufsteam leistet großartige Arbeit.“

Wien als Treffpunkt für Radiomacher, Konstrukteure und Mediziner

Im Frühjahr 2018 werden ca. 1.500 Mediaexperten aus 62 Ländern zu der internationalen Radiokonferenz (Radiodays Europe) in Wien erwartet. Die jährliche Zusammenkunft wird als Ideenwerkstätte für alle Radiomacher der Zukunft angesehen. Ende Mai 2018 kommt dann der European Congress of Obesity (ECO 2018), bei dem 800 internationale Spezialisten an vier Tagen aktuelle Forschungserkenntnisse zum Thema Fettleibigkeit und Fettsucht diskutieren. 

Besonders freut sich das Team über den Kongress der internationalen Talsperren (International Commission On Large Dams - ICOLD), der für Anfang Juli 2018 gewonnen werden konnte. „Juli ist eigentlich die Off-Saison für Kongresse. Umso wichtiger ist es, TeilnehmerInnen auch in den Sommermonaten von Wien und seinen Angeboten zu überzeugen“, so Baumann-Söllner. Zu dieser Tagung werden rund 2.000 internationale Konstrukteure, Betreiber von Talsperren und Ausrüster von großen Stauanlagen erwartet. 

Weitere Kongresse für 2020 und 2021 fixiert

Darüber hinaus konnte die EADV (European Academy of Dermatology and Venereology) mit rund 9.000 Dermatologen für 2020 gewonnen werden, die bereits zum dritten Mal ins Austria Center Vienna kommen. „Die EADV ist das beste Beispiel für einen zufriedenen Stammkunden, der aufgrund der qualitativ hochwertigen Abwicklung der bisherigen Kongresse immer wieder auf das Austria Center Vienna vertraut“, so Baumann-Söllner. 2021 tagen dann die 2.500 Psychiater der World Federation of Societies of Biological Psychiatry im Haus. 

Destinationsfürsprecher im Einsatz für Wien

Die Fokussierung auf internationale Großkongresse – sie bringen die höchste Umwegrentabilität für Wien und Österreich – und der Anspruch, höchste Qualität zu bieten, tragen Früchte. Das zeigt sich auch in den Umsatzerlösen 2016. „Diese sind im Vergleich zum Vorjahr um weitere 16,6% auf 11,9 Mio. Euro gestiegen, damit haben wir den höchsten Umsatz in der Geschichte des Austria Center Vienna realisiert“, freut sich Baumann-Söllner über den Erfolg. Innovative Konzepte und die Modernisierung der Infrastruktur spielen ebenso eine Rolle wie das hochwertige Ambassadoren-Programm, das Baumann-Söllner letzten Herbst ins Leben gerufen hat. „Dabei sprechen wir österreichische Top-WissenschafterInnen an, die im Rahmen ihrer Tätigkeit in internationalen wissenschaftlichen Verbänden Einfluss auf eine Destinationsentscheidung für zukünftige Kongresse haben. Ihnen bieten wir Unterstützung bei der Bewerbung und exklusive Netzwerkmöglichkeiten mit hochkarätigen Vortragenden zu relevanten Themen rund um die Kongressorganisation. So leisten wir einen Beitrag dazu, dass die österreichische Wissenschafts-Community noch mehr internationale Kongresse nach Wien holt“, erklärt Baumann-Söllner.

Erfolgsfaktoren Flexibilität und Trendgespür

„Wir merken auch bei diesen Veranstaltungen, dass der Trend immer mehr zu kleinen Meetings, Diskussionsrunden und Networkingaktivitäten geht. Mit unseren 180 Räumen und 24 Sälen, die auch flexibel geteilt werden können, sind wir darauf bestens vorbereitet. Durch die Modernisierung und den Ausbau der Infrastruktur bieten wir für die unterschiedlichsten Formate die passende Umgebung und können individuell auf neue Meetingtrends eingehen“, so Baumann-Söllner. Um die grünen Erholungsgebiete rund um das Austria Center Vienna auch für die TeilnehmerInnen erlebbar zu machen, wurden neue Outdoor-Meetingformate konzipiert. Beim Meeting & Networking2go können ab sofort kleinere Meetings und interaktive Formate im Donaupark durchgeführt werden. Dafür stehen kostenlos leicht transportierbare und selbstaufblasende Sitzmöbel sowie Webcubes für eine perfekte Internetverbindung zur Verfügung.

Download:
Pressetext
Panorama Austria Center Vienna (c) IAKW-AG, pov.at
Susanne Baumann-Söllner, Direktorin (c) IAKW-AG, Andreas Hofer
Eingangshalle Austria Center Vienna (c) IAKW-AG, Ludwig Schedl
Saal AB Austria Center Vienna (c) IAKW-AG, Ludwig Schedl
Business Lounge Austria Center Vienna (c) IAKW-AG, Ludwig Schedl
Saal N Austria Center Vienna (c) IAKW-AG, Ludwig Schedl



Über die IAKW-AG
Die IAKW-AG (Internationales Amtssitz- und Konferenzzentrum Wien,
Aktiengesellschaft) ist verantwortlich für die Erhaltung des Vienna International Centre
(VIC) und den Betrieb des Austria Center Vienna. Das Austria Center Vienna ist mit 24
Sälen, 180 Büros und Meetingräumen sowie rund 22.000 m2 Ausstellungsfläche
Österreichs größtes Kongresszentrum und gehört zu den Top-Playern im internationalen
Kongresswesen. Die IAKW-AG und damit das Austria Center Vienna stehen unter der
Leitung von Vorständin Dr. Susanne Baumann-Söllner. Weitere Informationen zum
Unternehmen finden Sie unter www.acv.at

Kontakt
IAKW-AG, Austria Center Vienna
Nicole Krebs, MA
Interimistische Bereichsleiterin Marketing & Kommunikation
Tel: +43-1-26069- 2241
Email: nicole.krebs@acv.at